Es freut uns, dass euch unser Angebot zusagt. Für unseren Dienstleistungsvertrag benötigen wir noch ein paar ergänzende Angaben.
Bitte füllt diese Felder aus:

Angebot annehmen

  • Dienstleistungsvertrag:

    Hiermit beauftrage ich,
  • verbindlich, die Partyeggs GmbH zur Betreuung meiner Festivität
  • Der Umfang der Dienstleistung wird separat vereinbart.
  • Folgende Leistungen werden vorab mitgebucht:
  • Pflichten des Dienstleisters

  • Der Dienstleister verpflichtet sich, für den Auftraggeber, den Bedienservice an seiner Veranstaltung durchzuführen. Der Ablauf wird durch den Dienstleister erarbeitet, festgehalten und vorbereitet.

    Um eine möglichst individuelle Veranstaltung zu gewährleisten, verpflichtet sich der Dienstleister zu zwei persönlichen Gesprächsterminen. Darin enthalten ist ein unverbindliches Erstgespräch von ca. einer Stunde sowie ein finales Gespräch mit dem Teamleiter der Veranstaltung etwa 6 bis 9 Wochen vor der Feier.

    Das Engagement am Veranstaltungstag ist grundsätzlich zeitlich nicht beschränkt. Der zahlungspflichtige Beginn des Dienstleisters kann auf 1,5 Stunden vor dem Eintreffen der Gäste festgelegt werden.

    Ein Anspruch auf Anwesenheit darüber hinaus besteht nicht.

  • Pflichten des Auftraggebers

  • Der Auftraggeber verpflichtet sich, den Dienstleister, unverzüglich mit allen Informationen und Unterlagen zu versehen, die für die Erbringung der Leistung aktuell erforderlich sind. Partyeggs wird umgehend von allen Vorgängen informiert, welche für die Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind, auch wenn diese Umstände erst während der fortschreitenden Veranstaltungsplanung bekannt werden. Der Auftraggeber trägt den Aufwand, der dadurch entsteht, dass Arbeiten infolge von unrichtigen, unvollständigen oder nachträglich geänderten Angaben durch Partyeggs wiederholt werden müssen oder eine strukturierte Bearbeitung verzögert wird.

    Der Auftraggeber verpflichtet sich, im Zeitraum von 6 bis 9 Wochen vor der Trauung einen persönlichen Gesprächstermin mit dem von Partyeggs zugeteilten Teamleiter wahrzunehmen und an der reibungslosen Bearbeitung des Auftrages mitzuwirken.

    Des Weiteren trägt der Auftraggeber die volle Verantwortung für die Richtigkeit seiner Angaben, insbesondere bei der Gästeanzahl, den zeitlichen Angaben, seinen personenbezogenen Daten sowie der Zahlungsdaten.

  • Zustandekommen des Vertrages und Abrechnung

  • Auf Basis des unverbindlichen Erstgesprächs erstellt Partyeggs den vorliegenden Vertrag. Der Vertrag zwischen den Parteien kommt zustande, wenn der Kunde diesen ausgefüllt an den Dienstleister übermittelt. Zeitgleich wird die Anzahlung von 200 € fällig und kann innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug beglichen werden. Die Übermittlung der Vertragsanhänge ist nicht erforderlich.

    Unmittelbar nach der Feier wird eine Abschlussrechnung inklusive aller Fahrtkosten, Paketen und Zusatzvereinbarungen sowie sonstiger Auslagen des Dienstleisters erstellt. Diese ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung fällig.

    Die Rechnungsstellung erfolgt papierlos per E-Mail. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Zusätzlich werden Mahngebühren in Höhe von 15 € fällig.

  • Honorar

  • Für das eingesetzte Personal berechnet Partyeggs pro Kraft eine einmalige Gebühr von 25 € sowie pro angefangene Stunde und pro eingesetzte Servicekraft 25 € und pro Teamleiter 35 €. Die Verpflegung des Servicepersonals ist Teil dieses Vertrages und erfolgt vom Auftraggeber. Bei einer Anfahrt von über 20 Km einfache Entfernung vom Firmensitz, wird diese wie Arbeitszeit (vgl. Stundenlohn in Satz 1) berechnet. Ebenso Besichtigungen, Besprechungen, zzgl. Anfahrtsgebühr (0,60 €/Km). Auf- und Abbau gelten als Arbeitszeit und erfordern ggf. eine erneute kostenpflichtige Anfahrt der Kräfte. Hierfür erfolgt ein gesondertes Honorar, wie in Satz 1 beschrieben. Partyeggs hat sich nicht auf die kürzeste Strecke verweisen zu lassen, wenn alternative Routen eine Zeitersparnis versprechen.

    Bei Nichteinhalten dieses Vertrages berechnet Partyeggs einmalig 100 € pro eingeplante Kraft. Der Betrag wird mit der Anzahlung verrechnet. Alle Preise dieses Vertrages verstehen sich netto, zzgl. Umsatzsteuer (Näheres hierzu siehe „Rücktritt bzw. Kündigung“). Dem Auftraggeber bleibt der Nachweis gestattet, dass dem Dienstleister ein Schaden überhaupt nicht entstanden ist oder dieser Schaden wesentlich niedriger ist, als die verlangte Pauschale.

    Sollte eine auswärtige Übernachtung und/oder Flugtransport vereinbart sein, wird vom Auftraggeber die Buchung und die Kosten für Flüge, Vollpension in einem Hotel bzw. einer Pension der Mittelklasse in der Nähe des Veranstaltungsorts (max. 15 Km Umkreis), sowie ggf. Transportkosten zum Hotel und Ort der Feier übernommen. Des Weiteren kann je nach vermehrtem Zeitaufwand ein höheres Honorar anfallen.

  • Haftung

  • Der Dienstleister haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen, sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Unsere Haftung auf Schadensersatz bei den sonstigen Schäden (insbesondere bei Verzug oder sonstigen Pflichtverletzungen), ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

    Die Auftraggeber haften gesamtschuldnerisch umfassend für einander, sodass unter Umständen die Zahlung des Gesamtbetrags bzw. die Haftung für Schäden von nur einem Partner zu erbringen ist.

  • Rücktritt bzw. Kündigung

  • Der Dienstleister gewährt dem Auftraggeber nachfolgende Rücktritts- bzw. Kündigungsmöglichkeiten. Ein Rücktritt vom Vertrag ist durch den Auftraggeber innerhalb 14 Tagen nach Vertragsunterzeichnung jederzeit schriftlich und ohne Zahlungsverpflichtung möglich. Ein späterer Rücktritt vom Vertrag erfordert die Zahlungsverpflichtung von 100 Euro pro geplantem Partyeggs-Mitarbeiter. Ist keine Mitarbeiteranzahl vertraglich fixiert, ergibt sich diese aus der Anzahl der geplanten Gäste des Auftraggebers geteilt durch 20. Existiert keine Gästeanzahl, wird von 100 Gästen ausgegangen. Dem Auftraggeber bleibt der Nachweis gestattet, dass dem Dienstleister ein Schaden überhaupt nicht entstanden ist oder dieser Schaden wesentlich niedriger ist, als die verlangte Pauschale.

    Kann der Dienstleister in Folge von Krankheit, Unfall, Tod oder anderen wichtigen Gründen (z.B. Todesfall in der Familie, höhere Gewalt, etc.) die Vertragsleistung nicht ganz erbringen, wird die teilweise Erbringung vereinbart. Ebenso steht es dem Dienstleister frei, eigenständig für Ersatz zu sorgen. Dem Auftraggeber dürfen hierfür keine Mehrkosten entstehen. Kann der Dienstleister aus den vorbezeichneten Gründen die Dienstleistung nicht erbringen, entfallen sämtliche Zahlungsverpflichtungen seitens des Auftraggebers. Die Anzahlung ist vom Dienstleister zu erstatten.

  • Datenschutz

  • Vom Dienstleister werden alle im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber zur Kenntnis erlangten Informationen und Unterlagen, die nicht der Weitergabe an Dritte bestimmt sind, streng vertraulich behandelt. Der Dienstleister nutzt zur Datenverarbeitung und Auftragsdurchführung ggf. Software oder Web-basierende Systeme, an welche die Übermittlung einzelner personenbezogenen Daten des Auftraggebers zur Speicherung, Verarbeitung und Nutzung zum Zwecke der ordnungsgemäßen Durchführung des vorliegenden Vertrages erfolgen kann. Der Dienstleister verpflichtet sich, die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, insbesondere die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes, einzuhalten.
  • Urheberrecht

  • Die im Zusammenhang mit der Durchführung des Auftrags erstellten Werke unterliegen dem Schutz des deutschen Urheberrechts. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, die Werke selbst oder auch einzelne Gestaltungselemente des Werks in anderer Form zu nutzen.

    Der Dienstleister stimmt der Erstellung und Veröffentlichung von Aufzeichnungen und Fotografien der Feier zum Zweck der Eigenwerbung auf der Homepage oder in Social Networks zu. Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, dass von neben den Vertragsparteien weiteren anwesenden Personen, entsprechende Einwilligungen zur Veröffentlichung vorliegen.

  • Sonstige Bestimmung

    Leistungen in Bezug auf die Künstlersozialkasse sowie GEMA-Pflichten für öffentliche Aufführungen werden vertragsgemäß nicht vom Dienstleister übernommen.

    Die Kosten bzw. Honorare von anderen bzw. weiteren gebuchten Dienstleistern fallen unabhängig an und können nach gesonderter Vereinbarung Bestandteil dieses Vertrages sein.

  • Geltungsbereich

    Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsinhalt, dies gilt auch für den Fall, dass diesen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Mündliche Nebenabsprachen werden ausdrücklich nicht Vertragsbestandteil. Sämtliche Vereinbarungen, die eine Änderung, Ergänzung oder Konkretisierung dieser Vertragsbedingungen beinhalten, sowie besondere Zusicherungen und Abmachungen bedürfen der Textform gem. § 126b BGB. In gleichem Maße gilt für alle übrigen Mitteilungen ebenfalls die Textform.
  • Gerichtsstand

  • Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist, der örtlich zuständige Gerichtsstand am Geschäftssitz des Dienstleisters vereinbart.
  • Widerrufsrecht

  • Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Partyeggs GmH, Wolfgang Gerst Gerst, Merlinweg 15, 89257 Illertissen, info@partyeggs.de) mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung (z.B. ein mit der Post versendeter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

  • Folgen des Widerrufs

  • Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferungskosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu bezahlen, der dem Anteil der bis dahin erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
  • Salvatorische Klausel

  • Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
  • Datumsformat:TT Punkt MM Punkt JJJJ